Donnerstag, 1. Juli 2010

Reflektionsplenum

Die Demonstration ist vorbei, jetzt haben uns Sommer, Fußball-Weltmeisterschaft und vor allem natürlich die Prüfungszeit langsam aber sicher eingeholt. Die Zeiten bis dahin waren anstrengend und produktiv - dennoch sollte keineswegs auf die immer notwendige Reflexion verzichtet werden.

Deswegen findet heute ein Treffen zur Reflexion statt, zu dem auch insbesondere diejenigen von uns eingeladen sind, welche in letzter Zeit nicht mit dabei sein konnten oder wollten, um über alles vergangene und die Zukunft zu diskutieren.

Treffpunkt ist daher:

Donnerstag, 1. Juli, 19 Uhr vor dem Phil-Büro

9 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Wahlergebnisse hängen aus

Ihr findet die Wahlergebnisse an der Tafel im Rektoratsgebäude gegenüber von Zimmer 2059.

Anonym hat gesagt…

Extra3 Videotip:

Deutsches föderales Bildungssystem
http://www.youtube.com/watch?v=2DB5GUiuISs&feature=related

Anonym hat gesagt…

Stipendienprogramm - 300 Euro für "begabte Studenten"

Ab Herbst können mehr Studenten in Deutschland von Stipendien profitieren. Um die geplante BAföG-Erhöhung ab dem Wintersemester müssen die Hochschüler dagegen noch bangen. Nach schwierigen Verhandlungen zwischen Bund und Ländern billigte der Bundesrat das umstrittene "Nationale Stipendienprogramm". Die BAföG-Anhebung stoppte die Länderkammer
dagegen vorerst wegen -finanzieller Bedenken-.(...)

Weiterlesen:
http://www.tagesschau.de/inland/studenten134.html

Anonym hat gesagt…

Das nächste Bundesweite Bildungsstreik-Vernetzungstreffen wird am Wochenende vom 6. bis 8. August in Berlin, auf dem Campus der TU Berlin stattfinden. Genauere Infos folgen in Kürze. Bis dahin kann mensch sich aber den Termin schon mal freihalten und sich eine Reisegelegenheit organisieren.

Anonym hat gesagt…

Ein internationales Netzwerk von Bildungsaktivist*innen kündigt für den Herbst 2010 gemeinsame Proteste an. Aktive aus aller Welt veranstalten morgen im Zuge des “Day of United Symbolic Actions” Aktivitäten gegen die zunehmende Privatisierung öffentlicher Bildung.

Mehr Info:
http://www.bildungsstreik.net/weltweite-pressemitteilung-zum-day-of-united-symbolic-actions/

Anonym hat gesagt…

Liebe Bildungsstreikende,

wir wollen nochmal auf den Tag der offenen Tür im Bildungscafé Youed.org hinweisen. Der nächste Termin ist Samstag der 24. Juli ab 11 Uhr, Fuggerstraße 9, Rückgebäude.

Webseite: http://youed.org/

Anonym hat gesagt…

Liebe Studierende,

morgen, irgendwann zwischen 16 und 18 Uhr, ist es soweit - wir werden wissen ob die Gebühren an der LMU in München gesenkt werden.
Diese Nachricht wird die vorletzte an euch sein, das Ergebnis bekommt ihr natürlich noch zeitnah.

Wenn ihr weiter an Ereignissen an der LMU (Hochschulpolitik, Party, Protest, Gremien) interessiert seid, werdet bitte Mitglieder unserer Facebookgruppe:
http://www.facebook.com/StudierendenvertretungLMU

Was möchten wir euch jetzt noch sagen?

1. Schickt uns bitte die E-Mail Antworten der Senatsmitglieder

Für unsere Arbeit und unsere zukünftigen Argumentationen sind die Antworten, die viele von euch von den Senatsmitgliedern bekommen haben, von großer Bedeutung. Wir werden sie selbstverständlich anonymisiert verwenden.
Bitte sendet alle Antworten an:
senatsrueckmeldungen@stuve.uni-muenchen.de

2. Bitte kommt morgen Nachmittag alle zum PUBLIC-SENKing auf den Geschwister-Scholl-Platz. Neben einem letzten Zeichen an die Senatsmitgleider ist es auch für die öffentliche Wahrnehmung wichtig, dass wir viele sind - die Presse hat sich schon angekündigt!
Alle Infos zu der gemeinsamen Aktion am morgigen Donnerstag:
http://www.facebook.com/event.php?eid=130394847001862

Wir hoffen, wir bangen, wir streiten - WIR FORDERN DIE SENKUNG DER GEBÜHREN!

Grüße

Eure Studierendenvertretung (StuVe)

Homepage:
http://www.stuve.uni-muenchen.de/
StuVe bei Facebook:
http://www.facebook.com/StudierendenvertretungLMU

Anonym hat gesagt…

Hi allerseits,

vom 6. bis 8. August 2010 lädt Berlin zur bundesweiten Bildungsstreikkonferenz (aka Vernetzungstreffen) ein.

Wir wollen Fragen, die sich viele lokale Bündnisse, Gruppen und Einzelpersonen stellen, gemeinsam auf bundesweiter Ebene diskutieren:

Wo steht der Bildungsstreik eigentlich gerade, geht es weiter, wenn ja: wie und wer macht mit?

Die Berliner Vorbereitungsgruppe hat dazu Räume auf dem Campus der TU Berlin organisiert, kümmert sich um Infrastruktur, Verpflegung und dergleichen.

Bitte schickt, wenn ihr kommen wollt, eine Anmeldung an diese Adresse hier - insbesondere falls ihr einen Schlafplatz benötigt und keine Bekannten in Berlin habt.

bildungsstreik.konferenz.berlin@googlemail.com

Wenn ihr als Bündnis/Gruppe zur Konferenz kommt,
reicht uns natürlich eine Mail für alle. Im Idealfall schreibt ihr dann auch gleich, wenn ihr eine Mitfahrgelegenheit anzubieten habt.

Es wäre wirklich wichtig, wenn einige
Leute kommen. Vor allem aus dem Süden ;)
Wir werden nicht nur gemeinsam rücklblicken sondern auch einen Ausblick wagen. Wir werden die Strategien besprechen, in wieweit sich
bundesweite Aktionen in naher Zukunft lohnen und in wie weit wir eine bundesweite Struktur bestehen lassen usw. usw.

Hier noch einmal, die 4 Fragen, die wir möglichst bald beantwortet
wissen sollten :)

1) Kommen Leute aus Augsburg? Wenn ja wie viele?

2) Finanzen. Kommt ihr selbst an Geld für einen Fahrtkostenzuschuss.

Wir haben zur Not auch hier bei den Berliner Asten Geld beantragt

3) Kennen die Menschen, wenn sie kommen, jemanden bei dem Sie schlafen
können? Hier an der Technischen Uni sind Pennplätze eher rar und
schwierig...

4) Habt ihr irgendwelche Themen über die eurer Meinung nach dringend
gesprochen werden sollte?


Vielen Dank und bis dahin,

Bildungsstreik Bündnis Berlin

Anonym hat gesagt…

Erklärung des Bildungsstreik-Vernetzungstreffens (redaktionelle Änderungen vorbehalten)

Das bundesweite Bildungsstreik-Vernetzungstreffen vom 6. bis 8. August 2010 in Berlin unterstützt die Krisenproteste im Herbst 2010 und ruft die lokalen Strukturen dazu auf, sich mit den Krisenbündnissen und gewerkschaftlichen Strukturen vor Ort zu vernetzen, um gemeinsame Demonstrationen und Aktionen vorzubereiten und sich daran zu beteiligen.

In diesem Rahmen werden die Bildungsstreikstrukturen dazu aufgerufen, sich an den Aktionen am 29. September zu beteiligen und dafür zu mobilisieren.

Am 13. November finden als Höhepunkt einer Aktionszeit der Gewerkschaften, bundesweit mehrere dezentrale Demonstrationen statt. Das bundesweite Treffen ruft dazu auf, diese Demonstrationen mit zu organisieren und sich mit Bildungsblöcken zu beteiligen.

Denn nur gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Antikrisenbündnissen können wir die drohenden Kürzungen im Bildungsbereich aufhalten!

Weitere Termine in diesem Zusammenhang sind:

- Die Bankenblockade der Georg-Büchner-Aktionsgruppe am 18. Oktober in Frankfurt am Main

- Der Bildungsstreik-Aktionstag am 10. November in Bonn

Kommentar veröffentlichen