Donnerstag, 14. Januar 2010

Unsere Mailingliste abonnieren

Die Kommunikation außerhalb besetzter Hörsäle und Plenumssitzungen läuft mittlerweile über eine Mailingliste. Während der Besetzung ging eine Liste herum, in die man sich mit seiner Mailadresse hat eintragen können. Wer das nun noch nachholen möchte, hat dazu jetzt die Gelegenheit:

Zur Eintragung in die Mailingliste

11 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tach auch,

Mal ehrlich, auch wenn ich euch vertraue. unterstütze und den Hut vor eurem Engagement und eurem Durchhaltevermögen, eurer Geradlinigkeit und eurem Mut ziehe, aber meine Emailadresse plus einem passwd (klar frei gewählt obgleich einige Ihr Standardpasswd nehmen werden) auf einer Domain namens HACKDAWORLD.ORG einzutragen, dämpft meinen Eindruck der Seriosität. Ganz abgesehen davon, dass auch das Formular an sich eher eher an Phishing als an eine Emailliste erinnert.
Ich würde gerne ein Teil euerer Mailingliste werden, aber ganz objektiv betrachtet finde ich die Domain mehr als fraglich und trage hier definitiv keine meiner Emailadressen ein ...

Überlegt euch doch da bitte etwas anderes, bevor der ein oder andere misstrauisch wird und an eurer Seriosität zu zweifeln beginnt.

Bis denne dann

Widdi (Markus Widmann Bayernkolleg)

Anonym hat gesagt…

Dem muss ich leider zustimmen. Aus den oben genannten Gründen hab ich auch verzichtet, meine Mail-Adresse anzugeben, obwohl ich gerne in die Mailingliste aufgenommen werden würde.

Anonym hat gesagt…

@ Admin

Vielleicht könnte man das noch änder, fände ich super :-)

Anonym hat gesagt…

Glaub die Domain hat irgendetwas mit dem CCC (Chaos Computer Club) zu tun. Die Mailingliste hat ein einzelner zur Verfügung gestellt und es wurde natürlich nicht im Plenum abgestimmt wie sie heißt, oder auf welcher Domain der Verteiler gelistet ist. Vertrauensseeliger als ein Yahoo-Server ist es allemal, ich glaube kaum, dass sich die Presse AG nicht Gedanken dazu gemacht hat. Aber bei Verbesserungswünschen kann sie ja auch direkt über die Kontaktemail anschreiben. Ist glaub ich besser als nur einen Kommentar zu hinterlassen.

Anonym hat gesagt…

Tach,

"... irgendwas mit dem CCC ..." ... das reicht mir eigentlich schon um diese Seite nicht mehr zu besuchen. Da ist man ja genau an richtiger Stelle rausgekommen.

Anonym hat gesagt…

Herr Anonym, du hast anscheinend keine Ahnung was der CCC (Tip: Wikipedia hilft) ist aber als "Agent Provokateur" bist du schon mal nicht schlecht. Weiter so ;-)

Anonym hat gesagt…

Die Juristische Fakultät lädt für morgen ein unter dem Thema "Die Rechtmäßigkeit von Studienbeiträgen in Bayern"

Stattfinden wird das Ganze am Montag, 18. Januar 2010, Hörsaal 2001, 18.00 Uhr. Der Referent ist Herr Dr. Stefan Lorenzmeier, LL.M.

Lorenzmeier hat sich in einigen seiner bisherigen Vorträge bereits mit der völkerrechtlichen Zulässigkeit der (Wieder-)Einführung von Studiengebühren in einigen westlichen Bundesländern auseinandergesetzt.

Mehr Infos:
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/13-2008/index.html

Anonym hat gesagt…

Morgen werden einige Anträge der SPD im Landtag bearbeitet, besonders interessant sind Antrag 2832, 2833 und 2835. Seht selbst:
http://www.max-online.de/termine/index.php5?day=1263946962

Anonym hat gesagt…

Die Domain hat nichts mit dem CCC zu tun.

Die Mailingliste existiert schon seit Juni. Den Bildungsstreik und Aktionen (auch) in Augsburg gibt es ja schon länger, nicht erst seit der Besetzung des HS1. Die Infrastruktur war damals wichtig zur Koordination des Protests und der Name der Domain (anscheinend) eher unwichtig.

Leider wird 'Hacken' immer noch zu sehr in Verbindung mit dem unbefugten Eindringen in fremde Computersysteme gebracht anstatt den kreativen, experimentierfreudigen Umgang mit Technik über ihren normalen Zweck hinaus.
(http://hackdaworld.org/contents/introducing/)

Ich kann aber nachvollziehen, dass dieser Name abschreckend wirken kann. Wir könnten uns natürlich einen anderen Domainnamen zulegen. Das würde zwar technisch nichts verändern, da die ML immer noch auf demselben Rechner (also hackdaworld.org) betrieben würde, aber neue Mitglieder wären nicht abgeschreckt. Das Misstrauen, dass von Markus ausgesprochen wurde, wird damit aber natürlich nicht aus der Welt geschafft.

Zu dem Vorwurf des Phishings und dem Passwort:
Ein Passwort muss nicht angegeben werden. Steht auch in der Erklärung. Wer genauer liest, ist klar im Vorteil! Das Formular ist das Standardformular von Mailman, einem der meist genutzten Programme für Mailinglisten. Ich bin in vielen MLs eingeschrieben und habe selten andere gesehen. Diesen Punnkt kann ich nicht nachvollziehen. Markus?

Ich bitte nur eins zu bedenken, falls ihr eine andere Liste einrichten wollt. Ich werde - auch wenn technisch leicht möglich - die Mitgliederliste nicht dazu zur Verfügung stellen. Das ist mein Verständnis von Datenschutz. Ich sehe das, selbst wenn alle HS-BesetzerInnen einverstanden damit wären, sehr problematisch. Desweiteren existiert die Liste - wie bereits erwähnt - schon seit Juni und damit gibt es auch Mitglieder, die nicht erst im Rahmen der Besetzung dazugekommen sind. Ich kann die Daten also nicht weitergeben. Hier bitte ich um Verständnis. Richtet also am besten eine Mailingliste ein und verweist dann in der bisher bestehenden auf diese. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich die bestehende List samt Kontakten löschen.

Gru3,

Frank (Betreiber von hackdaworld.org und der ML)

Anonym hat gesagt…

Man hätte eben gleich eine neue machen sollen, ist eben ein bisschen unglücklich gelaufen (siehe auch: "AK Studiengebühren"). Aber alle Leute löschen?! Das wäre echt jede Menge Arbeit noch mal eine zu erstellen, wenn wir die Zettel nicht mehr haben sollten, die wir ausgelegt haben. Bitte lasst uns das am Donnerstag diskutieren.

Anonym hat gesagt…

Danke,

Thx für die Antwort, und sorry fürs nicht ganz durchlesen (hatte aufgehört nachdem mir die Domain aufgefallen ist ;-) ... hab da wohl nen "klaren Vorteil" verspielt.
Das Ganze hört sich einleuchtend an und scheint wirklich nur ungünstig zu klingen. Sei es drum, ... ich wollte keinem Stress oder Arbeit verschaffen sondern lediglich meine Bedenken äußern.

"...kreativen, experimentierfreudigen Umgang mit Technik über ihren normalen Zweck hinaus" --- eine wahnsinns Definition ;-)

Ich trage mich nun einfach mal ein ... sollte irgendwas schief gehen, beiße ich mich für meine Leichtgläubigkeit in den Hintern ... ;-)

Bis denne dann

Widdi

Kommentar veröffentlichen