Montag, 21. Dezember 2009

Pressemitteilung: Bayernweite AG Lehramt-Tagung

Die Lehrerbildung und das Schulsystem in der Diskussion


Im Zuge der Besetzung der bayerischen Universitäten, Hochschulen und Schulen trafen sich engagierte SchülerInnen und Lehramtsstudierende, um sich mit den Problemen im Lehramtsstudium und Schulsystem auseinanderzusetzen.

Studierende der Universitäten Erlangen-Nürnberg, Regensburg und München folgten der Einladung aus Augsburg zu einer bayernweiten AG Lehramtstagung. Gemeinsam wurde zwei Tage lang über aktuelle Probleme diskutiert. Im Fokus stand dabei die durch den Bologna-Prozess veränderte Lehramtsprüfungsordnung, das Referendariat und das Schulsystem.

„Lange Sitzungstage und viele Diskussionen haben uns schlussendlich zu einem gemeinsamen Ergebnis geführt, auf dessen Basis wir in nächster Zeit aufbauen können.“, fasst die Augsburger Studentin Kathrin Wagenblast, 3. Semester, zusammen.

Das Ziel der Studierenden und SchülerInnen ist es durch einen bayernweiten Forderungskatalog die momentanen Missstände zu verbessern. Der Katalog soll zu Beginn des nächsten Jahres an das Kultusministerium herangetragen werden. Weitere Treffen zur Vernetzung der Universitäten sind angesetzt.

Großes Strategie-Plenum

Heute, Montag, findet das große Strategie-Plenum um 18 Uhr im Hörsaal 1 statt.
Es wird die neue Stellungnahme der Unileitung zu unserem 6-Punkte-Papier diskutiert, über das Ultimatum beraten, Strategie und Taktik besprochen, die Pressekonferenz für Dienstag 13.45 Uhr vorbereitet und über die Weihnachtsferien bzw. über das weitere Vorgehen diskutiert.

Kommt alle zu diesem essentiellen Plenum, beteiligt euch, bringt eure Überlegungen und Ideen ein!