Sonntag, 20. Dezember 2009

Derzeitiger Stand der Proteste in Bayern

Entgegen einiger Pressemitteilungen, die anderes verlauten lassen, bleibt unser Raum weiter besetzt! Anbei veröffentlichen wir eine aktuelle Übersicht der Proteste in Bayern:

Uni Würzburg - derzeitiger Status: Mahnwache
http://www.wuerzburg-brennt.de/blog/

Uni Nürnberg - derzeitiger Status: Pause
http://nuernberg-brennt.de/

LMU München - derzeitiger Status: Über Weihnachten besetzt (mit Heubisch Adventskalender)
http://www.unsereunibrennt.de/

Uni Bamberg - derzeitiger Status: Bis 11.01.2010 im Urlaub
http://bambergbrennt.blogsport.de/

Uni Erlangen - derzeitiger Status: Abschlussparty am 21.12.09
http://faubrennt.de/

Uni Bayreuth - derzeitiger Status: Besetzt
http://bayreuth-brennt.de/

Freising/Weihenstephan - derzeitiger Status: Nicht mehr besetzt, Gruppen arbeiten weiter
http://hiddenpeak.org/kunden/uni/

Uni Regensburg - derzeitiger Status: In H2 umgezogen
http://fhvv.de/

Hochschule Coburg - derzeitiger Status: Strategiewechsel 
http://bildungsstreikcoburg.blogspot.com/

10 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bleibt stark und haltet durch...

Anonym hat gesagt…

wann ist endlichg hs1 frei???
der behinderte streik bringt nichts

Anonym hat gesagt…

Ihr habt schon so viel erreicht, macht bitte weiter!

Anonym hat gesagt…

In Würzburg ist mittlerweile an der Uni am Hubland ein großer Hörsaal besetzt worden.

Anonym hat gesagt…

Regensburg hat gerade Stress!

Die Regensburger Universität hat den protestierenden Studenten ein Ultimatum zur Räumung von zwei besetzten Hörsälen gestellt. Die Hochschule betrachte die Anwesenheit der Studierenden seit dem Mittwochnachmittag als rechtswidrigen Aufenthalt, berichtete ein Polizeisprecher(...)

Lest selbst weiter: http://www.br-online.de/aktuell/studenten-studentenproteste-audimax-ID1259767414027.xml

Anonym hat gesagt…

Bayreuth hat den Hörsaal heute freigegeben. Ab Mittwoch, 23. 12. 2009, 12 Uhr bis Donnerstag 07. 01. 2010 12 Uhr werden in Bayreuth 13 brennende Tonnen installiert. Eine Tonne steht für je ein teilnehmendes Land im internationalen Bildungsstreik. Flaggen werden den Symbolcharakter verdeutlichen.

Anonym hat gesagt…

Regensburg hat auch geräumt: (...) "Wir sind letzten Endes freiwillig gegangen“, sagte Studentensprecher Christian Schmidt. Die Studenten hatten befürchtet, dass die Hochschulleitung die Polizei für eine Räumung anfordern könnte. Nach Angaben des Regensburger Polizeipräsidiums gab es allerdings keinen konkrete Anfrage in dieser Hinsicht von der Uni. Schmidt kündigte an, dass die Demonstranten ab 7. Januar wieder einen Hörsaal besetzen werden. “Dann wird die Uni wieder von uns eingenommen.“(...)

Ganzer Artikel: http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern/regensburg-hoersaalbesetzer-raeumen-568681.html

Anonym hat gesagt…

Die Hochschulleitung hat den BesetzerInnen in Regensburg für den Bildungsstreik im kommenden Jahr einen Raum angeboten - erst dieser Kompromiss bewegte die über 50 StudentInnen gestern schließlich dazu, den besetzten Hörsaal zu räumen und die Uni zu verlassen, die nun über die Feiertage zugesperrt ist.

Anonym hat gesagt…

In Bayreuth gibt es bis über den Jahreswechsel eine Protestaktion auf dem Rondell, den zentralen Platz des Campus, inclusive Camping mit Feuertonnen auf dem Campus Gelände. Schaut euch die Fotos an: http://www.br-online.de/studio-franken/aktuelles-aus-franken/bayreuth-streik-2009-kw52-ID1261573768118.xml

Übrigens hat dort der Präsident geschafft, dem dortigen Plenum künftig einen Raum zur Verfügung zu stellen, in dem sie ihre inhaltliche Arbeit fortsetzen könnten. Da kann sich unsere Unileitung mal ein Beispiel nehmen.

Anonym hat gesagt…

An der seit Wochen besetzen Münchner Ludwig-Maximilians-Universität verschärft die Hochschule offenbar ihr Verhalten gegenüber den protestierenden Studenten. Am Freitag wurde nach Angaben von Studierenden der freie Zugang zum besetzten Audimax beschränkt. Es dürften zwar noch Besetzer das Gebäude verlassen, eine Rückkehr werde hingegen vom Sicherheitsdienst der Uni verhindert. Es dränge sich der Eindruck auf, dass die verbliebenen rund 30 Besetzer "ausgehungert" werden sollen, sagte eine Sprecherin der Studierenden auf ddp-Anfrage(...)

Weiterlesen: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Uni-Besetzer-sollen-ausgehungert-werden_aid_799788.html

Kommentar veröffentlichen