Donnerstag, 24. Dezember 2009

Hörsaal geräumt

Nach ziemlich genau fünf Wochen, 35 Tagen, über 50 Sitzungen und vielen vielen Nächten im Hörsaal 1 haben die Protestierenden am Dienstag nach einer Pressekonferenz den besetzten Hörsaal 1 in Augsburg verlassen.

Wir haben viele Tage und Nächte damit verbracht, für bessere und freiere Bildung zu protestieren, konstruktiv zu arbeiten und ins Gespräch zu bringen, was schon viel zu lange nicht genug Beachtung bekommen hat: wie es um unser Bildungssystem tatsächlich steht.

Unsere Arbeit ist getan - vorerst. Nun sind andere an der Reihe, Dinge zu verändern und ihrer Verantwortung nachzukommen. Wir haben unsere Forderungen an den Landtag und unsere Forderungen an die Universität Augsburg veröffentlicht. Wir hatten Vertreter der Politik und des öffentlichen Lebens zur Podiumsdiskussion geladen und wir fanden breite Unterstützung von vielen Seiten. Nun ist es an der Zeit, auf Resultate zu warten.

Wir sind nicht weg. Unser Anliegen, die Sache, wegen der wir uns zusammengefunden haben und den Hörsaal besetzt haben, ist noch immer wichtig. Unser Protest wird weitergehen.

Uns wurde viel Einsicht entgegen gebracht, viel Zustimmung geäußert - und viele Versprechungen wurden gemacht. Das Anliegen einer guten und freien Bildung ist zu wichtig, als dass wir uns mit Lippenbekenntnissen abspeisen lassen würden.

Der Moment, in dem sich herausstellt, dass unser Protest in Vergessenheit geraten sein sollte, dass sich nichts ändern würde, wird der Moment sein, an dem wir wieder hier sein werden.

62 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie alle wahrscheinlich alle mitbekommen haben, wurden bei uns die Studiengebühren um 20 Euro pro Semester gesenkt und schon am 09. Dezember wurde ja beschlossen, dass Verträge für Studierende ab dem Sommersemester 2010 nun mit mehr Gehalt abgeschlossen werden (statt 7,50 nun 9,50). Eine Überraschung gab es heute am 24. Dez in Bamberg, als herauskam, dass die Studenten ab dem Sommersemester 2010 anstelle von 500 Euro, wie bisher, nur noch 400 Euro zahlen müssen. Das erste Semester kostet dort nur noch 300 Euro (siehe Link: http://www.br-online.de/studio-franken/aktuelles-aus-franken/bamberg-studiengebuehren-2009-kw52-ID1261551004842.xml).

Bundesland17 hat gesagt…

Gleich 20 €uro?!!! Da werden sich die Studenten aus den unteren Einkommensschichten doch gleich mal überlegen ob sie nicht doch studieren ;-)

Das heißt ja dass man nach 6 Semestern statt 13.800 Euro nur 13.680 Euro schulden hat.

(Was Schrott ist, da der Deckelungsbetrag in Bayern bei 10.000 liegt.)

Nebelkerzen. Nicht drauf achten.

Anonym hat gesagt…

Was 20?! Das soll wohl ein Witz sein und das mit den Hiwi-Gehältern war doch eh schon lange fällig! Wenn die sich nicht zusammenreissen, haben sie gleich wieder die nächste Aktion im Haus.

Anonym hat gesagt…

Das mit 9,50€ Hiwigehälter ist nicht korrekt. Statt bisher 6,50€/7€ sind es nun 7,50€ für studentische Hilfskräfte. Wissenschaftliche Hilfskräfte nach dem Bachelor erhalten 9,50€.

Anonym hat gesagt…

ja zu erst habe ich schon vermutet, mit den Senkung der Studiengebühren von 20 Euro ist en erster Schritt in richtige Richtung getan, doch dies scheint mir nur symbolischen Zwecken.

Anonym hat gesagt…

Räumt dann wenigstens euren Müll auch wieder auf! Am Freitag lag draußen überall noch Müll von euch rum!

Anonym hat gesagt…

Es wurde alles aufgeräumt, ich denke nicht dass man den Besetzern irgend etwas vorwerfen kann. Sogar die Verwaltung die den Raum abgenommen hat, hat sich sehr positiv geäußert zu dem Zustand in dem der Raum wieder übergeben wurde.

Anonym hat gesagt…

Medienecho der letzten Tage (noch nicht im Pressespiegel aktualisiert):

Deutsche Medien:

Augsburger Allgemeine
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Augsburger-Studenten-raeumen-Hoersaal-_arid,2030405_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

Augsburg TV in den Kurznachrichten vom 17.11.09
http://www.augsburgtv.com/video/index.php?we_objectID=429&video=ak_091217_nif

Augsburg TV-Beitrag vom 23.11.09
http://www.augsburgtv.com/index.php?we_objectID=442&video=ak_091223_unistreik

Radio Augsburg
http://www.radio-augsburg.de/index.php/radio/mediathek/textarchiv/dienstag_22_dezember_2009_12_32_00_studenten_raeumen_audimax_noch_vor_weihnachten

Aichacher Zeitung
http://www.aichacher-zeitung.de/vorort/augsburg/art21,13769

RT1
http://www.rt1.de/index2.php?puid=1

Unsere Unis
http://www.unsereunis.de/augsburg/horsaal-1-in-augsburg-geraumt/

Österreichische Medien:

OE24
http://www.oe24.at/welt/weltpolitik/Augsburger-beenden-Besetzung-0603496.ece
http://derstandard.at/1259282510115/Deutschland-Augsburger-Demonstranten-raeumten-Hoersaal

Wiener Zeitung
http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3936&Alias=Wzo&cob=458110

Anonym hat gesagt…

Auch der österreichische Stanart berichtet:

http://derstandard.at/1259282510115/Deutschland-Augsburger-Demonstranten-raeumten-Hoersaal

Anonym hat gesagt…

Und nochmal die Augsburger Allgemeine:
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Startseite/Artikel,-Hoersaal-frei-Streik-nicht-vorbei-_arid,2031094_regid,2_puid,2_pageid,4288.html

Anonym hat gesagt…

Es war einfach eine unglaublich geniale Zeit, in der so viel erreicht wurde. Nicht nur beim Thema Forderungen, sondern vor allem auch in den Köpfen. Es wurde so viel Neues dazugelernt! Danke für die tolle Zeit! Und wenn sie keine Veränderung schaffen sollte - dann sind wir Ende Januar wieder da!

Anonym hat gesagt…

Heute morgen haben Leute versucht, in die LMU zu kommen, aber diese ist abgesperrt! Die Securitys haben die Anweisung, Leute rauszulassen, aber es darf niemand mehr rein. Laut den dort arbeitenden Securities soll Montag geräumt werden. Die BesetzerInnen der LMU rufen dazu auf am Montag nach München zu kommen (...). Weiter lesen:
http://www.unsereunibrennt.de/content/stille-r%C3%A4umung-der-lmu-treffen-heute-vor-der-uni-um-15-uhr#comments

Anonym hat gesagt…

Ihr wollt Ende Januar wieder rein?
Schon mal was von der Prüfungszeit gehört?
Wenn Leute auch nur ein einziges Mal in dem besch... Roncalli-Saal oder im Rosenau-Stadion schreiben müssen, weil ihr den HS 1 besetzt, dann könnt ihr drauf verlassen, dass euer Rückhalt (wenn man dieses Wort überhaupt in Zusammenhang mit dem Streik benutzen kann) sich in Gegenwehr verwandeln wird. Und einen 2 Frontenkampf könnt ihr nicht gewinnen.
Besetzt doch bitte das Rektorat, dann geht ihr den Leuten auf die Nerven, die es auch betreffen sollte und nicht euren Kommilitonen...<- nur so ne Idee

Anonym hat gesagt…

Das wird man eben sehen, oder?
Zumal wir eine erneute Komplettbesetzung zwar nie ausschließen werden...
... allerdings ist nun geplant, den Hörsaal 'regulär' zu besetzen/in Anspruch zu nehmen und die Plena und alles nach den Veranstaltungen abzuhalten.

Nur halte ich es eben auch für wichtig, die Prüfungszeit auch noch als mögliche Streikfläche zu behalten... :)

Ohne Druck kein Fortschritt, nicht wahr?

Anonym hat gesagt…

Zeigt doch bitte ein Minimum soziales Gewissen und lasst den HZI während der Prüfungszeit unbesetzt. Nicht jeder kann es sich leisten ein Semester wegen etwas Spaß und viel Bier in den Sand zu setzen. Danach dürft Ihr gerne wieder Gas geben.

Anonym hat gesagt…

@ 17:24

Ohne Druck kein Fortsschritt - Das ist definitiv richtig!

Aber Druck auf wen? Ist es denn richtig die anderen zu strafen? Im 3. Semester der Wiwis werden dieses Semester hauptsähclich Doppelklausuren geschrieben (2 Klausuren hintereinander) + 3-stündige Rechtsklausur. Außer in der Mensa kann sowas nur im HS1 bewerkstelligt werden.

Und ihr wollt den trotzdem bestreiken? Ganz ehrlich das, das macht keinen Druck auf die Unileitung, sondern nur auf die anderen Studierenden, die nicht streiken, sondern Prüfungen schreiben.

Ganz ehrlich: Wenn ihr die Bestzung in der Zeit trotzdem macht, dann seid ihr einfach nur egoistisch und assozial, weil ihr letztendlich bewusst und absichtlich die Falschen straft.

Anonym hat gesagt…

Ist man egoistisch, wenn man dafür kämpft, dass die NACHFOLGENDEN StudentInnen bessere und sozial gerechtere Bedingungen haben und dafür in einem Hörsaal schläft oder wenn man aus Komfortgründen seine Prüfung im HS1 schreiben will.

Anscheinend wurde doch noch nicht so viel in den Köpfen erreicht. Wir werden, wenn es sein muss, nicht nur an zwei Fronten kämpfen...

Anonym hat gesagt…

Meine Unterstützung habt ihr! Mei, dann schreibt man halt seine Klausur an einem anderen Ort...

Anonym hat gesagt…

an einem anderen Ort.... mhm, im Rosenau-Stadion, gehts eigentlich noch???????????
hoffentlich nehmt ihr euch das, was in München passiert, zu Herzen und denkt nach den Ferien nicht mal daran, wieder im HS 1 anzutanzen -.-

... hat gesagt…

Niemand muss sich hier gleich in die Pampers machen!
Natürlich ist den BesetzterInnen die Problematik der Prüfungszeit bewusst. Den HS I im neuen Jahr zu besetzten ist lediglich eine von vielen Möglichkeiten den Druck auf die Verantwortlichen fortzusetzen. Es gibt auch das Rektoratsgebäude, andere Hörsäle,...
Ich bitte doch sehr darum, auf Anschuldigungen wie "assozial, egoistisch" zu verzichten und konstruktive Kritik beizutragen.

Anonym hat gesagt…

Wieso im Rosenau-Stadion? In der Mensa ist Platz in der Schillstraße ist Platz...
Versteh mich richtig: Mich betrifft das auch, aber ich hab kein großes Problem damit woanders zu schreiben. Das ist aber halt auch der Egoismus, der mich während der Besetzung auch schon so angekotzt hat, nach dem Motto: Mich betreffen die Probleme nicht, also ist mir das alles egal. Könnte ja sein, dass eine weitere Besetzung gar nicht notwendig wäre, hätten vor ein paar Wochen schon mehr am gleichen Strang gezogen. Aber vielleicht würde eine Besetzung während der Klausurzeit dann auch die letzten mal wachrütteln...

Anonym hat gesagt…

Neutraler Beobachter:
Wenn während der Prüfungszeit besetzt wird kracht's.
Meine Meinung

Anonym hat gesagt…

Wir kommen wieder (wenn es sein muss)! ^^

Anonym hat gesagt…

"Wir werden, wenn es sein muss, nicht nur an zwei Fronten kämpfen..."

Die Folge dürfte klar sein... beschränkt euch auf pragmatische und durchführbare Ziele und gebt endlich damit auf, die Welt verbessern zu wollen.

Anonym hat gesagt…

Ex-Student:
Ich denke die Besetzer hatten pragmatisch ziemlich viel drauf, sonst wäre alles nicht so passiert wie es passiert ist.

Anonym hat gesagt…

Da Maria und Josef obdachlose Ausländer waren, hätten sie nach dem Wiener Sozialhilfegesetz Paragraph 7 keinen Anspruch auf Obdach. Darauf machten Studierende am Wiener Christkindlmarkt aufmerksam, doch seht selbst:
http://wientv.org/2009/12/25/christkind-in-wien-erfroren/

Anonym hat gesagt…

Der Streik schläft nicht, er macht nur Pause...

Anonym hat gesagt…

haha ihr assis endlich seid ihr raus!!!

Anonym hat gesagt…

Allein schon wegen meine(r)m Vorredner(in) sollte man wieder reingehen :-) Ich freu mich schon auf die nächste Runde...

Anonym hat gesagt…

Don't feed the troll ;-) Schön war es gewesen mit euch und wie gestern schon jemand im Radiointerview auf Kanal C sagte, es ist noch lange nicht vorbei!

Anonym hat gesagt…

ich hoffe doch das es noch lange nicht vorbei ist...
Aber ganz ehrlich das was ich hier lese macht mir einfach nur Angst. Anscheinend wurde wirklich noch nicht genügend in den Köpfen bewegt.
Ich bin auf jeden Fall dabei wenn es weitergehn sollte!

Anonym hat gesagt…

was soll eigentlich der ganze scheiß mit dem "in den köpfen erreicht" und "nicht genügend leute an einem strang gezogen"? was is des eigentlich für ne scheiß einstellung, leute die nicht streiken wollen weil sie damit nicht einverstanden sind wie das ganze abläuft werden nur weil ihr euch toll fühlt mit eurem gemeinschaftsgefühl und sonstigem quatsch, ganz sicher nicht dem nächsten streik teilnehmen und die art und weise unterstützen nur weil es diemal noch krasser in der prüfungszeit stattfinden soll... immer diese öko's...

Anonym hat gesagt…

Du bist also nicht gegen den Streik, sondern nur gegen die Art und Weise? Dann mach doch einfach einen Vorschlag, wie du es dir vorstellen würdest!... immer diese wiwi's...

Anonym hat gesagt…

Es geht nicht um das Thema Streik oder sonstiges sondern um die allgemeine Einstelung die sich anscheinend leider bei vielen nicht geändert hat...

Anonym hat gesagt…

wozu denn auch??? kommst du nicht damit klar, dass es auch studenten gibt die deine/ eure meinung nicht teilen??

geh woanders die welt verbessern!!!

Anonym hat gesagt…

Ich finde immer noch den Spruch am geilsten

" Ich hänge nicht an der Höhe von 500€ "

Eine Verarschung, wie man sie sich höher nicht vorstellen kann, und dann wundert man sich, warum die jungen Leute ihren Glauben an die Politik verloren haben und nicht mehr wählen gehen.

Mir hängt das so zum Arsch raus!

Anonym hat gesagt…

Nein, wir werden die Welt verbessern! Und zwar hier und jetzt an UNSERER Uni!!!

Korbinian hat gesagt…

Es ist schon sehr aufschlussreich, auf welche Art und Weise hier die beiden entgegengesetzten Seiten argumentieren. Ich frage mich, ob viele hier nicht gelernt haben in Diskussionen ein gewisses Maß an Respekt und Niveau zu wahren. Auf Seiten der Streikgegner kann man anhand der primitiven Ausdrucksweise immer wieder ihre eigene Ohnmacht erkennen. Sie bedienen sich Klischees, Vorurteilen (Bsp. Öko, die Welt retten, HS1 als Müllberg, linke Zeckenzüchter usw.)! Das ist für mich ein ganz klares Zeichen für ihre Anpassung. Die Anpassung an das bestehende, egoistische, leistungsorientierte System, in dem wir leben. Sie adaptieren die neoliberalen, auch oberflächlichen Vorurteile, ohne sie selbst zu reflektieren und rational, mit ihren eigenen Gedanken zu bewerten. Und deshalb, und jetzt gezielt an euch Streikgegner gerichtet, ist m.E. eines der wichtigsten Anliegen, Denkanstöße zu geben (wie es hier schon viele sehr schön erwähnt haben), d.h. es zu schaffen, dass die Leute selbstständig anfangen zu denken. Erst dann werden wir solche überflüssigen, primitiven Kommentare nicht mehr lesen müssen.

Anonym hat gesagt…

eine kleine Gruppierung die die Mehrheit verändern möchte... hmm.. kennt man doch irgendwoher...

anders zu denken impliziert nicht "nicht zu denken"

gerichtet an meinen lieben linken Kommilitonen, die womöglich ihren Cluster in Zeckenzüchten machen werden!

Anonym hat gesagt…

Eine träge Masse, die aus Angst etwas zu tun lieber so bleiben will wie sie ist ?!!!

Zum Glück bestätigt sich eben gerade das nicht auf den Vollversammlungen, die im Moment an unserer Uni stattfinden. Nur Schade dass von den Änderungen, die passieren werden in den einzelnen Studiengängen auch diejenigen davon provitieren werden, die hier versuchen alles klein zu reden, zu provozieren und dann am Ende gerne, natürlich ganz selbstverständlich und ohne dafür zu danken, die Hand aufhalten werden. Aber nun ja, solche "toten Fische" hat es ja schon immer gegeben, da kann man wohl nichts machen...

Anonym hat gesagt…

niemend hat euch darum gebeten!
Angst? man muss nicht angst haben um zufrieden zu sein!

es tut mir leid, dass du/ ihr die geistigen Möglichkeiten nicht hast/habt um mit den akademischen Anforderungen zurechtzukommen!

Und die ca. 83 Eur. die man sparen müsste um die Studiengebüren zu begleichen kann jeder der nicht ganz faul ist problemlos aufbringen!

Echt lauter... na ja ich spare mir die Ausdrücke!

Anonym hat gesagt…

Es ist schon interessant, dass manche Leute beleidigend werden müssen, um sich mitzuteilen.

Zum Glück melden sich aber auch diejenigen, die eben nicht das Geld in den Allerwertesten gestopft kriegen endlich mal zu Wort. Es ist empirisch bewiesen, dass das Bildungssystem mit dem wir leben hoch selektiv ist und es ist eben nicht so, wie unser "ehrenwerter" Herr Heubisch sagt, dass diejenigen, die den Grips haben auch studieren können.

Derjenige, der anderes behauptet, hat noch nie über seinen eigenen Tellerrand gesehen, oder er verschließt davor krampfhaft die Augen.

Anonym hat gesagt…

Genau und es gilt endlich etwas zu tun, gegen das schwindende Engagement an den Hochschulen und die sinnlose Verschleuderung von Geld. Ist schon komisch, dass für die Banken Unmengen ausgegeben wird, aber wenn es darum geht die Bildung zu verbessern, ändert sich gar nix, sondern es gibt nur Lippenbekentnisse. Im Gegenteil, durch die verschulten Studiengänge ist alles noch mehr auf der Ideologie von Humankapital und dessen Verwertung aufgebaut. Ich finde es toll, dass dieser Diskurs auch an unsere Uni gebracht wurde.

Anonym hat gesagt…

Stimmmt zu 100%!! Diejenigen die grips haben können auch studieren!!

Ist klar, wenn man faul oder beschränkt ist, muss man wohl oder übel radau machen!

Anonym hat gesagt…

Scheint wohl nicht so zu sein, wie Studien belegen. Schau dir mal ein paar Vorlesungen zum Thema Bildungsgerechtigkeit in Deutschland an.

Anonym hat gesagt…

Ist ja witzig, wie die ECTS-Zombies hier auf ihrem Blog ihre Haltung verteidigen.

Anonym hat gesagt…

Zum Zitat: "Diejenigen die grips haben können auch studieren!"

Wow, mit so einer Haltung ist es vielleicht kein Wunder, wenn eines Tages ein Hauptschüler mal eines eurer Autos anzündet.

Anonym hat gesagt…

ich glaub des geht dennen eher am arsch vorbei! die gehen in die arbeit und sind glücklich!

vielmehr würdest du eines meiner autos anzünden!!

Anonym hat gesagt…

Stimmt, die sind mit allem zufrieden und glotzen RTL2. Davon träumst du und soziale Revolten sind natürlich ein Hirngespinst von Soziologen und Geschichtsstudenten.

Anonym hat gesagt…

Zeckenzüchter, du sprichst mir aus der Seele :)

Anonym hat gesagt…

Don't feed the troll! Hier versucht jemand ein wenig Aufmerksamkeit zu erregen, weil er anscheinend keine Freunde hat. Bloß nicht ärgern lassen, es ist super was ihr macht. Die Evaluationen waren schon lange mehr als nötig und es ist mehr als bezeichnend, dass ein Bundesland wie Bayern, dem es wirtschaftlich um einiges besser geht als anderen Bundesländern Studiengebühren eingeführt hat.

Anonym hat gesagt…

also, so wie es aussieht braucht hier keiner wirtschaftlich argumentieren!!

Anonym hat gesagt…

Such dir bitte endlich Freunde und nerv die dann mit deinem Geschreibsel. Du scheinst irgendwie immer der Selbe zu sein der hier Kommentare schreibt, aber das mit der Humankapitalschiene funktioniert halt leider nicht mehr überall, vor allem seid dem Bankencrash und das ist auch gut so. Für alle, die etwas zur Veränderung der Universität getan haben und noch tun werden: Rock on!

Anonym hat gesagt…

"Ist schon komisch, dass für die Banken Unmengen ausgegeben wird, aber wenn es darum geht die Bildung zu verbessern, ändert sich gar nix, sondern es gibt nur Lippenbekentnisse."

Wozu hätte man dann Geld in Bildung investieren sollen, wenn es keine Geldwirtschaftlichen Insitute mehr gegeben hätte und die komplette Volkswirtschaft kaputt gewesen wäre? Da bringt einem Geld für Bildung auch nichts. Nachdenken, bevor man etwas schreibt.

Und glaubt mal dran, sollte hier noch einmal nen Hörsaal besetzt werden, in dem ich Vorlesungen habe, dann gehts dieses Mal direkt an den Anwalt. Und da ihr ja nicht einmal Geld für Studiengebühren habt, Gewinne ich den Prozess ja eh, da ihr euch keine Anwälte leisten könnt :D

Anonym hat gesagt…

ökoassis

Anonym hat gesagt…

Weiter so! Nicht aufgeben, ihr seid echt der Hammer und habt wenigstens was auf dem Kasten, im Gegensatz zu den Pennern, die hier gleich mit dem Anwalt drohen. Das ist ja echt süß.

Anonym hat gesagt…

Pernner?? LOL

Pernner => Landstreicher, Obdachloser, also wohl eher ihr!

Realitätsfremde Idioten!

Anonym hat gesagt…

Nein, ganz im Gegenteil. "Penner" spiegelt genau deine Haltung im Bildungskonflikt wieder. Penner ist ein Unwort für Obdachlose, du hast es wieder mal falsch interpretiert. Aber da hast du wohl damals schon in der Schule nicht aufgepasst, also leider eben nun mal ein Penner! Vielleicht sogar ein Couchpotatoe DSDS-Opfer, aber so weit möchte ich eigentlich gar nicht gehen, ich kenne dich ja noch nicht einmal ;-)

Ach so, übrigens sind die Streikenden sehr wohl realitätsnah gewesen, denn es gab Vollversammlungen, in denen wichtige Änderungen vorgestellt und beschlossen wurden. Also eben nicht idealistisch, sondern pragmatisch-realistisch. Aber du hast anscheinend von beidem keine Ahnung. Husch husch, zurück mit dir in die Schule...

Anonym hat gesagt…

lol ich lach mich kaputt!!!!

kiff doch mal nicht so viel und geh lieber die tafel vom hs1 reparieren mein lieber pragmatisch-realistisch- rotärschiger-obdachloser usw..... kommilitone!

Anonym hat gesagt…

Was das kiffen anbelangt brauch ich keine Drogen und von denen solltest du im Übrigen weniger nehmen, wenn dir nur vorurteilsbelastete Beschimpfungen auf meine Argumente einfallen. Wärst du eben zur Asta-Vollversammlung gegangen und hättest dich beschwert, statt im Internet anonym zu hetzen, aber nein nicht mal hierfür kriegst du deinen Arsch hoch :-)))

Anonym hat gesagt…

was will ich da?

ihr stinkt ja immer so, da hole ich mir bestimmt irgend eine Krankheit!

na ja gott sei Dank herrscht bei uns oben noch die normale Weltordnung 8-)

Anonym hat gesagt…

Ähm ja klar Mr. Anonym

Kommentar veröffentlichen