Freitag, 20. November 2009

Pressemitteilung: Demonstration von SchülerInnen und Studierenden am Freitag

Die im besetzten Hörsaal 1 der Universität Augsburg versammelten Studierenden und SchülerInnen hatten am Freitag um 13 Uhr zu einer Demonstration aufgerufen. Demonstriert wurde nicht nur, abermals, für eine freie und bessere Bildung für alle, sondern diesmal auch gegen die Repressionen, die gegen einige SchülerInnen erfolgen sollten. Nicht genug, dass am Dienstag Schulen zugeschlossen wurden, um SchülerInnen an der Teilnahme an der Demonstration für freie und bessere Bildung zu hindern - denjenigen, die dennoch irgendwo ein Schlupfloch fanden, wurden harte Strafen und Verweise angedroht, welche teilweise bereits ausgesprochen wurden.

An der dagegen gerichteten und kurzfristig angekündigten Demonstration heute beteiligten sich zwischen zwei- und dreihundert SchülerInnen und Studierende, die durch das Herz der Augsburger Innenstadt, vorbei am Rathausplatz und am Moritzplatz zum Königsplatz führte. Auf der Strecke wurden mehrere entschiedene Redebeiträge vorgetragen, die nicht nur SchülerInnen und Studierende als TeilnehmerInnen der Diskussion ansprachen und interessierten, sondern auch bei Außenstehenden auf Interesse und Zustimmung stießen.

Bilder auf Anfrage verfügbar

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen