Mittwoch, 18. November 2009

Kontakt

Dieses Blog wird betrieben von der Presse-AG der Studierenden im besetzten Hörsaal 1. Unsere Zahl schwankt, wir wollen euch dennoch ständig informiert halten.

Ihr möchtet mit uns Konakt aufnehmen? Kein Problem, wir freuen uns auf eure Anfragen.

Wir sind unter uniaugsburgbrennt@googlemail.com per Mail und Jabber/Google Talk erreichbar.

Mit Skype könnt ihr uns unter bildungsstreik.augsburg erreichen.

Gern könnt ihr natürlich auch bei uns vorbei kommen im Hörsaal 1 - im vorderen linken Drittel, mit den Laptops und der Topfpflanze.

Den Hörsaal 1 kann man jetzt anrufen - der ist zwar besetzt, wir gehen trotzdem hin: 01577-5759948

Unser Streikkonto für Spenden:
Christoph Wachinger
Bildungsprotestkonto Augsburg
Kto.: 250 360 914
BLZ: 720 500 00

Bitte beachten Sie, dass wir kein eingetragener Verein sind. Daher läuft das Konto auf eine Privatperson (von allen BesetzerInnen authorisiert). Zudem können wir aufgrund dieser Tatsache keine Spendenquittungen ausstellen.


Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen von Privatpersonen, die AG Presse ist für die Inhalte nicht verantwortlich.

122 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Auch wenn es Ländersache ist: wäre eine Petition im Bundestag eine Sache, die parallel zu den Protesten laufen könnte?

Anonym hat gesagt…

Morgen um 10:00 Uhr findet im Phil-Büro die wöchentliche Sitzung des StuRa Phil-Soz statt. Wäre schön wenn jemand vorbeischauen würde!

Florian hat gesagt…

Vielen Dank für den Hinweis auf die Sitzung, ich werde es morgen beim Plenum in der früh ansprechen

Was die Petition angeht, ich glaube nicht dass das besonders effektiv wäre. Das Bundesverfassungsgericht hatte doch vor ein paar Jahren beschlossen, dass Gesetze wie das bundesweite gegen Studiengebühren verfassungswidrig wären und Bildung wirklich nur Ländersache. Das lässt sich leider auf fast alle anderen unserer Forderungen ausbreiten.

Vanessa Fischer hat gesagt…

gibt es irgendwo die möglichkeit zu erfahren,welche konkreten forderungen sich die fachschaft lehramt überlegt hat? ich dachte eigentlich,dass die heute im plenum vorgestellt würden,aber dem war ja nicht so

Florian hat gesagt…

Da müsstest du die Fachschaft Lehramt fragen :) Im Plenum vorgestellt wurden die von der FS Lehramt heute nicht

Vanessa Fischer hat gesagt…

okay gut danke,ich dachte hal das geht alles über die koordinationsgruppe und wird dann auch irgendwann mal im plenum veröffentlicht,wenn das so weitergeht wie heute abend,dürfte das ja dann noch was dauern ;)

Anonym hat gesagt…

Wie lange wird das noch so weitergehen? Ihr versucht ja hier einen auf "wir setzen uns für die studenten ein und wollen alles eigentlich nur besser machen" machen... aber einige studenten sind ja laut studentenforum offensichtlich durch diese aktion sehr benachteiligt, weil vl ausfallen und zu wirklich unhumanen zeiten nachgeholt werden... oder in viel zu kleinen räumen gehalten werden, sodass es unmöglich ist, dass alle das gleiche hören oder mitschreiben können.

wäre es nich auch im sinne der kommilitonen (für die ihr euch ja eigentlich grad einsetzen wollt) nich toller, wenn ihr den streik wo anders fortführen würdet?

Britta hat gesagt…

ja, zum Beispiel im Wald oder jeder für sich zu Hause, damit das alles überhaupt keinen sinn hat (=

coole idee mr. anonym

Anonym hat gesagt…

Gibt es eigentlich mittlerweile einen nachlesbaren Forderungskatalog (in den die Änderungen des Würzburger Katalogs eingearbeitet sind oder sind die Forderungen an die Unileitung irgendwo nachlesbar)? Es wäre hilfreich diese konkreten Forderungen an prominenten Stellen zu verlinken bzw. damit offensiv an unterschiedliche Gruppen heranzutreten und um Stellungnahme zu bitten. Z.B. an den Mittelbau, evt. Studis-Befasste/Prüfungsamt, Modulbeauftragte, etc. Ich könnte mir vorstellen, dass hier einiges an Unterstützung kommen kann.

An diejenigen, die sich durch den Streik benachteiligt fühlen (benachteiligt in Relation zu was eigentlich?): Es spricht für sich, wenn Studierende nicht mehr über den Tellerrand schauen und nur den nächsten Leistungsnachweis vor Augen haben. Lehrveranstaltungen sind auch schon in weitaus größerem Umfang aus weitaus unwichtigeren Gründen ausgefallen. Ein Universitätsstudium fusst eigentlich maßgeblich auf eigenständigem Aneignen von Wissen. Die Dozenten werden ganz sicher die wesentlichen Punkte zum Inhalt mitteilen. Wenn aber ein paar Fehltermine zum Weltuntergang führen, sollte man sich vielleicht ernsthaft fragen, wieso man eigentlich an der Uni und nicht an einer dezidiert verschulten Ausbildungseinrichtung studiert.

Anonym hat gesagt…

hey leute strahlt mal folgendes am abend im plenum aus... http://vimeo.com/7713210

Anonym hat gesagt…

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/quer/quer-video-bildungsstreik-ID1258668798842.xml

guter beitrag!

Anonym hat gesagt…

ich weiß nicht wo ich das jetzt sonst nennen soll! aber man sollte sich auch mal die PRotestbewegungen in Amerika anschauen, wie die Polizei dort vorgeht... und darauf aufmerksam machen
Schönes Weekend noch
Weiter so
NO FEE HIKES for ALL!!!

Anonym hat gesagt…

Kann mir jemand vielleicht eine Auskunft geben, ob der Hörsaal I morgen auch noch besetzt ist? Falls ja, finden die Vorlesungen, die eigentlich morgen dort stattfinden, dann wo anders statt?
Danke für eure Hilfe

Florian hat gesagt…

Hallo,

der Hörsaal 1 wird morgen auch noch besetzt sein. Welche Vorlesungen wo und wann morgen ersatzweise stattfinden, liegt uns leider (noch?) nicht vor.

Anonym hat gesagt…

Habe auf YouTube entdeckt, dass man anscheinend auch an ungewöhnlicher aber vielleicht sehr effizienter Stelle werben/auf sich aufmerksam machen kann: "bildungsstreik2009 auch in der bahn"
Vorschlag also an die AG Mobilisierung: bei DB/BRB und den Augsburger Verkehrsgesellschaften nachfragen, ob so etwas möglich wäre.

Bevor Probleme ins Bewusstsein der Menschen als solche vordringen, müssen sie erstmal offensichtlich gemacht werden - durch aufklärende Präsenz, Präsenz, Präsenz.... Viel Durchhaltevermögen uns allen!! Isabella

Anonym hat gesagt…

warum besetzt ihr nicht lieber die mensa? so würdet ihr die leute nicht stören, die mit den anforderungen der realität kein probem haben. (es gibt tatsächlich studenten die trozt "bachelor" gute noten schreiben können)ein wenig mehr lernen ist nicht unbedingt "inhuman". das leben ist kein ponyhof!!

Anonym hat gesagt…

http://www.mdr.de/mdr-info/6880476.html

Anonym hat gesagt…

schaut euch das mal an!!
http://www.vimeo.com/5236964

Anonym hat gesagt…

Super Sache das auch Augsburg wieder dabei ist und sich am aktiven Protest beteiligt!! Ich denke ihr handelt hier richtig, weil ihr so endlich einen dauerhaften Diskurs schafft, an dem sich jede_r beteiligen kann.
Es ist nun mal nicht damit getan sich einmal pro Woche zu treffen um zu überlegen was man machen kann und ich sehe großes Potential in einer dauerhaften Arbeitsgruppe, die für jede_n zugänglich ist.

Grüße aus Berlin und weiter so!
Lee-Roy

Anonym hat gesagt…

Hi,

mal ne Frage, wie lang dauert eure HSI-Party noch?
Es ist gut und schön was ihr macht, aber geht das nicht auch woanders??
Manche würden da gerne studieren!

Anonym hat gesagt…

Habt ihr die Videos aus dem Bundestag schon irgendwo auf einer Homepage?

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Presse AG,
ich hab zufällig gelesen, dass im Mittwochplenum angeführt wurde, dass Rainer Langhans evtl. gerne herkommen möchte. Ist das noch aktuell?
Solidarische Grüsse
Peter

Anonym hat gesagt…

Natürlich!

Das Leben IST ein Ponyhof!

Und wir sind die kleinen dressierten Pferdchen, die sich sooo gerne reiten lassen. Von wem auch immer. Denn "ein bisschen lernen" das macht man doch gern, wenns am Ende dafür ein Stück Zucker gibt!

Anonym hat gesagt…

Hi,

so langsam reichts mir. Es gibt vllt Menschen an dieser Uni, bei denen das Studium von diesem Semester abhängt. Da meine Vorlesungen wegen eurem Streik immer auf Abends verlegt werden habe ich die Wahl zwischen nicht hingehen(und ja ich brauche die Vorlesung um den Stoff zu verstehen, da ich die Klausuren bestehen muss) oder hinzugehen, dann verliere ich aber meinen Job und kann mein Studium nicht mehr finanzieren.

So langsam reichts mit eurem Streik, macht es entweder uniweit oder lasst es sein, so ist es schlicht und ergreifend eine Frechheit einigen Mitstudenten gegenüber, die leider im HS1 Vorlesung haben!

Anonym hat gesagt…

RAUS AUS UNSEREM HÖRSAAL IHR STINKER!!!!!

Anonym hat gesagt…

Wir haben keine Lust mehr uns das bieten zu lassen. Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seid? Wegen eurer konzeptlosen wiedersprüchigen Protestaktion verlieren wir wertvolle Zeit des Studiums. Wir müssen nämlich sowas wie Prüfungen schreiben.

Anonym hat gesagt…

Habt ihr schon mal daran gedacht, was Studiengebühren bringen? subventionierte Skripte für nen euro, tutorien, edv-kurse, seminare, Moderniesierung...????? Denkt mal eher nach. Und Familien mit 3 Kindern müssen keine zahlen, Familien mi 2 nur einmal ihr Nasen. Außerdem gibts Bafög...

Anonym hat gesagt…

Und dann wollt ihr Studiengebühren abschaffen, weil jeder studieren sollte ,der will, während ihr euch auf der anderen Seite beschwert, dass zu viele Studenten an der Uni sind.....wie blöd muss man eigentlich sein^^

Anonym hat gesagt…

ich hab versehentlich auf euer "Hörsaal 1 besetzt"-Schild gepinkelt...ist das schlimm?^^

Anonym hat gesagt…

Wo genau es die subventionierten Scripte für einen Euro gibt, weiß ich persönlich nicht. Mich kosten da so Scriptensammlungen schonmal um die 10 Euro, und das nicht nur in einer Vorlesung sondern mehreren.

Nun sei die Bühne aber wieder frei für diejenigen, deren Welt aus Pinkelei und Stinken besteht.

Anonym hat gesagt…

@anonym

Wieviel bringt es denn der Volkswirtschaft, wenn nun weniger Leute mit den Anforderungen des Studiums klar kommen und wir dadurch viele Leute haben, die, weil sie das Studium z.B. nicht in der Zeit schaffen, lieber den Realschülern die Ausbildungsplätze wegschnappen, wodurch die Hauptschüler letztlich nichts mehr finden und garantiert zukünftige HartzIVler sind.
Auch wenn die Anforderungen nicht so hoch sind, kannst du studieren und dementsprechend sogar noch bessere Noten schreiben, aber es muss um das Ganze gehen und da ist es Nachteilig, in einer Universität möglichst viel schnell durchzunehmen, so dass die die durchkommen es weniger drauf haben und außerdem auch nur Fachidioten sind.

Anonym hat gesagt…

Achja, was Studiengebühren angeht, das sollte vom Land nach dem Solidargedanken übernommen werden, denn die Studenten werden dafür in Zukunft dieses Geld wieder zurückführen. Falls sie jedoch wegen den Studiengebühren sich gegen ein Studium entscheiden, werden diese den Realschülern wiederrum die Arbeitsplätze usw. wegschnappen, während wir unter einem Fachkräftemangel leiden.

Anonym hat gesagt…

Naja, also mal ehrlich. Ich hab ne Bekannte in Augsburg, deren Familie auch nicht viel Geld besitzt (fast Harz IV). Trotzdem können sie und ihre Schwester in München dank Bafög studieren, und sogar dort wohnen...Klar muss am Bachelor noch reformiert werden, weils mehr Stoff als früher ist, aber abschaffen braucht man ihn auch nicht mehr, weil wir uns damit selbst in Abseits stellen würden (wer nimmt die jetzigen Bachelorleute?). Hinzu kommt, dass viele Studenten im Studium mehr als 500 Euro pro Semester verbraten (Medizin, Forschung). Und da soll dann jetzt wieder der Staat helfen. Wo soll denn das Geld herkommen wenn nicht über weitere Steuererhöhungen, bei denen dann jeder wieder meckert. Es werden jetzt schon Milliarden fürs Bildungswesen investiert. Jeder will nur nehmen, nehmen aber nicht geben. Für seine Bildung kann man schon etwas investieren, man hat später ja was davon. Ne Senkung auf 300 Euro wär vielleicht sinnvol.

AG Presse hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
nini hat gesagt…

Ganz ehrlich - mir geht es vorallem darum, dass ich, wenn ich schon so viel geld im semester blechen muss, wenigstens einen sitzplatz bekomme. im moment besuche ich vorlesungen, in denen ich beim ersten besuch noch nicht einmal mehr in den hörsaal gekommen bin. klar sind da jetzt weniger leute drin, aber die hälfte von denen kommt nicht mehr, weil sie stehen mussten während der vorlesung. so kanns doch nicht weitergehen?!? außerdem ist es wegen der anwesenheitspflicht und der ständigen kontrolle durch noten kaum möglich sich irgendwo näher zu vertiefen und die chance sollte uns doch gegeben sein, oder?!? was bringt es mir, wenn ich überall einen überblick habe, aber keine ahnung, was wirklich los ist?

Anonym hat gesagt…

tja manche können es^^


und was soll das bitte??=> "AG Presse hat gesagt…
Dieser Post wurde vom Autoren entfernt. "
War es euch zu peinlich was ihr da geschrieben habt? wahrscheinlich noch zu dicht von der HSI Party, die ihr da veranstaltet...!


Faules Pack!! echt erbärmlich eure Vorstellung!!!

AG Presse hat gesagt…

Der Kommentar war einfach im falschen Beitrag gelandet, fälschlicherweise in diesem hier ;-)

Ob wir tatsächlich faul sind, dauernd Party feiern und trinken, erfährst du im Beitrag "wir über uns" oder einfach bei einem Besuch im Hörsaal.

Viele Grüße!

Anonym hat gesagt…

ich war doch schon da!! matratzen auf dem boden, bier/weinflaschen... was soll man dazu noch sagen außer=>

FAULES PACK RAUS AUS DEM HSI!!!!


Viele Grüße!

Anonym hat gesagt…

Danke ihr Penner wegen euch muss ich jetzt wieder abends und am Freitag in die Uni. Wenn ihr so weiter macht, kann ich mein Job bald knicken mit dem ich mein Studium finanzier. Wie gesagt fettes Merci!!!!!!!!!!!!!!
PS: Wenns so weiter geht braucht ihr euch über baldige Gegendemonstrationen(-bzw. reaktionen) von Kommiitonen, die in ihrem Studium vorankommen wollen, nicht wundern.

Anonym hat gesagt…

Ich kann mich dem letzten Kommentar nur anschließen. Vielen Dank. Merci!!!!!

Effizienter Protest sieht meiner Meinung nach ganz anders aus.

Anonym hat gesagt…

"Termine am Dienstag
Wir feiern heute Abend unser zweiwöchiges! Feier mit, komm in den besetzten Hörsaal 1!"

das soll doch wohl ein witz sein???????????

toller protest! weiter so!

ihr stört einfach nur!!

Anonym hat gesagt…

GEEEENAUUUU!!!!!
FAULES PACK!!!!!! WENN IHR BALD NICHT ABHAUT HOLEN WIR UNS DEN HS ZURÜCK!!!
WIR LASSEN UNS DAS NICHT MEHR BIETEN!!

Anonym hat gesagt…

Wer ist denn "wir"?

Anonym hat gesagt…

Was ist das denn für niveauloses Rumgemotze hier?

Anonym hat gesagt…

Keine Ahnung wer sie sind, aber ich würde mich da schon anschließen wenn es so weiter geht!!
Ist doch eine Frage der Zeit bis sowas passiert... kriegt ihr denn eigentlich nicht mit, dass ihr in der Minderheit seid??

Gehet hinaus und sehet hinauf ihr unnützes pack!!

Anonym hat gesagt…

Keine Ahnung wer sie sind, aber ich würde mich da schon anschließen wenn es so weiter geht!!
Ist doch eine Frage der Zeit bis sowas passiert... kriegt ihr denn eigentlich nicht mit, dass ihr in der Minderheit seid??

Gehet hinaus und sehet hinauf ihr unnützes pack!!

Anonym hat gesagt…

Mich nervt es ja auch, keine Vorlesung in HS1 haben zu können (auch wenn ich die Proteste verstehe). Was ich hier aber lese, ist allerdings fast noch schlimmer. Droht ihr hier etwa Gewalt an oder worauf wollt ihr hinaus?!

Anonym hat gesagt…

unnütz wofür und für wen ist meine erste,
und zu dem kommentar oben "effizienter protest sieht meiner ansicht nach anders aus" - wie denn? also meine zweite frage.

die besetzer sind sicher äußerst aufnahmebereit für tipps die effizienz betreffend

wäre ja für alle gut...

Anonym hat gesagt…

genau, sind das drohungen?????
das kann ich absolut nicht nachvollziehen.

habt ihr schon mit euren verantwortlichen dozenten gesprochen?

wenn euch vorlesungen zu anderen zeiten angeboten werden müssen wegen der besetzung, könnte doch sicher eine aufzeichung (video oder audio) gemacht werden?
das ist auch die lösung für einige meiner vorlesungen, die in völlig überfüllten hörsäälen stattfinden.
weswegen ( und auch wegen anderen missständen in meinem studiengang) ich die proteste für völlig berechtigt halte.

Anonym hat gesagt…

Ihr macht euch doch einfach nur wichtig... ist doch klar, dass das Niveau hier so hoch ist!

Effizienter Protest sieht auch meiner Meinung nach ganz anders aus!!

Anonym hat gesagt…

wie gesagt, die besetzer sind sicher offen für tipps die effizienz betreffend
vielleicht machen die das auch zum ersten mal ;)

Anonym hat gesagt…

Der sieht für dich anders aus?
Das ist eine sehr hübsche Meinung, aber dass er für dich anders aussieht, stellt keine konstruktive Kritik da. Wie wäre es, wenn du mal einen Vorschlag machen könntest, wie für dich effizienter Protest für dich aussieht und wie du effizient definieren würdest. Das wäre mal ein hilfreicher Beitrag, im Gegensatz zu den Beschimpfungen und Beleidigungen!

Anonym hat gesagt…

Stimme dem Vorblogger zu.
es ist leicht, zu kritisieren ohne Gegenvorschlag.

Dass Studenten sich für ihre Belange endlich konstruktiv einsetzen, das ist doch längst überfällig. Andere jammern nur und wollen dann aber nichts damit zu tun haben, wenn´s darum geht, ihre Meinung öffentlich zu vertreten.

Anonym hat gesagt…

Geht nach Hause und besetzt doch euer Kinderzimmer.....

Anonym hat gesagt…

aber sofort!!

Anonym hat gesagt…

Studiengebühren sind ein Thema für sich, darüber lässt sich sicherlich diskutieren
aber dieses Gejammere von wegen soooo viel lernen, soooo wenig Zeit... hallo? gehts noch? es muss ja wohl nicht jeder Depp studieren und ein bisschen reinhängen werdet ihr euch ja wohl können
und dafür, dass ihr ja ach soooo wenig Zeit habt, habt ihr ja anscheinend doch genug davon übrig, um schon seit zwei Wochen diesen Kindergarten abzuziehen....

Florian hat gesagt…

Ausserhalb meiner ansonsten gut gepflegten Gelassenheit:
Tut mir leid mein Kinderzimmer ist schon besetzt. Da stehen kleine Bälger und weinen um IHREN Hörsaal. Mit Lego und Monopoly waren die aber ganz gut abzulenken.

Zu all meinen Vorrednern: Ihr habt Prüfungen oh tut mir sorry aber wir auch. Die meisten BesetzerInnen schmeissen gerade für die Besetzung ein Semester ihrer Regelstudienzeit aus dem Fenster, um Dinge zu verbessern die im Sinne der meisten StudentInnen liegen dürften und für die StudentInnen eigentlich nicht protestieren müssen sollten, weil es sich um Grundsätzliches handelt (Studienordnungen vor Einführung eines Studiums zum Beispiel, Hörsäle mit genügend Platz für alle, Dozenten die mit dem Wort ECTS was anfangen können, Wissenschaftsminister und deren Beamte die vielleicht mal sinnvolle Finanzierungen andenken sollten und nicht auf das Geld aus Drittmitteln verweisen).
Zweitens wurde bei uns der Protest echt noch in einer Weise organisiert, dass jeder seine Vorlesungen hören kann.
Drittens das Hörsaalzentrum gehört nicht einer Fakultät. Von EUEREM Hörsaal kann also keine Rede sein.
Viertens meines Wissens nach wurde die BWL/VWL Fakultät erst nach einer Besetzung 1989 gebaut, weil da auch auf die Raumnot hingewiesen wurde. Fünftens ist es eigentlich schon beschämend mit welcher Wortwahl hier zum Teil um sich geschmissen wird.
Sechstens hat von den oben angeführten Schreiberlingen (ja die mit den Fäkalien) wahrscheinlich noch keiner einen Blick in den Forderungskatalog geworfen (sonst wüsst er nämlich dass der mit Faulheit nicht so stehen würde).
Siebentens wird keiner daran gehindert uns konstruktiv zu unterstützen mit Ideen oder mit Aktionen oder oder oder...
Achtens macht ihr euch mit zurückholen auch zu Besetzern, denkt mal drüber nach.

Es gäbe noch einige Punkte die hier aufzuzählen wären, aber erstens müsste ich dann mal wissen was obige Schreiber studieren (denn auch in anderen Fakultäten gibt es Probleme) oder es müsste konstruktiver laufen. Auf so was wie über mir hab ich kein Bock.

Anonym hat gesagt…

VERPISST EUCH ENDLICH!!!

Anonym hat gesagt…

Gebt den HS1 wieder frei! Ich kann seit 2 Wochen wegen euch Chaoten keine Vorlesungen mehr besuchen!!! Baut euch doch draußen paar Zelte auf oder Besetzt die Mensa, da stört ihr wenigstens niemanden!

Anonym hat gesagt…

Kommilitone schrieb:

"Danke ihr Penner wegen euch muss ich jetzt wieder abends und am Freitag in die Uni. Wenn ihr so weiter macht, kann ich mein Job bald knicken mit dem ich mein Studium finanzier. Wie gesagt fettes Merci!!!!!!!!!!!!!!
PS: Wenns so weiter geht braucht ihr euch über baldige Gegendemonstrationen(-bzw. reaktionen) von Kommiitonen, die in ihrem Studium vorankommen wollen, nicht wundern."

Meint ihr er ist der Einzige??

Ganz ehrlich Jungs, ihr hattet euren Spaß, geht einfach raus und lasst uns studieren!! Ihr seid für die meisten einfach nur lästig!

PS: Solche planlose "Proteste" haben die letzten 10 Jahren nie zu etwas geführt, es wäre sinnvoller uns studieren zu lassen!

Also BITTE => RAUS!!

Florian hat gesagt…

Vor ungefähr zwanzig Jahren hat bereits jemand in Hörsaal 1 protestiert. Damals waren es die WiSo-Fakultät (hieß damals noch anders). In Folge dessen wurde das heutige WiWi-Gebäude gebaut.

Matze hat gesagt…

Liebe Vorredner und Vorrednerinnen,
ich bin wirklich schockiert von der Art und Weise der geübten Kritik.
Interessant finde ich die Aussage, dass in der Mensa keiner gestört werden würde...AHA! Ich muss mich gerade wirklich bemühen, nicht von meinem (sehr unbequemen Stuhl im Hörsaal 1) zu fallen.
Ein weiteres Problem habe ich mit all den Aussagen, die uns "planlose Proteste" vorwerfen und keine konstruktive Kritik abgeben können, wie denn ein - in ihren Augen - "sinnvoller Protest" aussehen könnte. Es fällt immer sehr leicht, Dinge zu kritisieren und sie als schlecht zu titulieren ohne konstruktive Gegenvorschläge zu bringen.
Faulheit wird uns vorgeworfen...das ist fein! Hier im Hörsaal 1 sitzen ausschließlich Leute, die während der Besetzung ebenfalls noch weiterstudieren UND nebenher noch arbeiten gehen! Ich kann hier definitiv ein geplantes Vorgehen erkennen, da dies allein schon großes Organisationstalent bedarf.
Wir hatten unseren Spaß? Also wenn alles, was wir hier tun, Spaß ist, dann weiß ich auch nicht! Allein die Homepage und deren Inhalte (bspw. Mitschriften von Vorlesungen, Forderungskatalog, Pressearbeit, und und und zeigt, dass hier konstruktiv gearbeitet wird! Und ich muss immer wieder betonen, dass wir das nicht für UNS machen! Denn für uns wird sich nichts mehr ändern, aber für unsere nachfolgenden Generationen. Wenn niemand das Wort erhebt, ändert sich auch nichts mehr und man übergibt all seine Mündigkeit zurück in die Hände anderer (vorrausgesetzt, man hat sie überhaupt schon erlangt, was ich in sehr vielen Fällen bezweifle). Wir haben die Macht etwas zu verändern, wir haben die Kraft etwas zu verändern, wir haben den Mut etwas zu verändern!

Anonym hat gesagt…

So mein lieber:

1. Ihr spielt euch auf => wir sind die besetzern! jaaa die welt verändern!! mann ihr chaoten.. macht es so, dass ihr die anderen nicht stört, protestiert vor dem staatsministerium oder was weiß ich wo!!

2. durch euch verändert sich auch die zukunft der studenten die in feb. prüfungen schreiben müssen... schon mal daran gedacht??

3. durch euch müssen manche ihre nebenjobs aufgeben weil sie jetzt nachts in die uni müssen=> studium kann nicht mehr finanziert werden!


=> klasse weiter so!! ihr seid in der tat egoisten... ihr veletzt die rechte anderer!!! meint dass später ein einziger arbeitgeber sagen wird: "ja ich verstehe dass deine noten in dem sem. so schlecht waren, klar da war ja der HSI besetzt"

RAUS DA!!

Matze hat gesagt…

Ich weiß nicht, wieso du eine Korrelation zwischen besetztem Hörssal und schlechten Noten siehst! Es liegt doch allein in deiner Hand, ob du auf deine Klausuren/Prüfungen im Februar lernst oder nicht! Und erzähl mir nicht, dass in deinen Vorlesungen immer alle anwesend sind und dass es nicht auch diejenigen gibt, die Prüfungen schreiben ohne ein einziges Mal in der Vorlesung gewesen zu sein. Zudem wurden für alle Vorlesungen Ersatzräume und Ersatztermine gefunden. Dass manche Dozierende solche Alternativen per se ablehnen, dafür können wir nichts! Und warum muss man denn seinen Nebenjob aufgeben, wenn man "nachts" an die Uni muss? Erklär mir das bitte! Natürlich ist mir bewusst, dass es Nebenjobs gibt, die am Abend/in der Nacht angetreten werden, aber du kannst mir nicht erzählen, dass das so viele betrifft! Minderheit und so,...sind wir ja auch (wenn man euren großen Reden Glauben schenken darf!)
Achja, wir spielen uns auf? Wir spielen uns nicht auf, wir setzen uns ein! Schon einmal etwas von Zivilcourage gehört? Aber danke für den Vorschlag, vor dem Staatsministerium zu protestieren, das klingt sehr nett. Das Problem dabei ist, dass man dort kein Gehör findet. Gehör findet nur der, der Druck macht, dieser könnte vor dem Staatsministerium nicht aufgebaut werden. Kontinuität und Durchhaltevermögen sind wichtige Aspekte unseres Protests, diese beiden könnten vor dem Staatsministerium nicht erfüllt werden!
Die Angst, dass dein späterer potentieller Arbeitgeber deine einzelnen Noten aus einem Semester so genau beäugt, kann ich dir übrigens nehmen, das wird nicht passieren! Und ganz ehrlich, ich glaube, du wirst keine schlechteren Noten schreiben, als in den vorherigen Semestern!

Anonym hat gesagt…

ein Campingplatz bei einem Rockfestival ist ein Hygieneparadies im Vergleich zu eurem unorganisierten Saustall o.O schon von weitem sieht man die leeren Flaschen, Essensreste, Müll etc... danke, durch euch bekommt die Gesellschaft mal wieder ein sehr gutes Bild von Studierenden....

Anonym hat gesagt…

Warst du schon einmal auf einem Rockfestival? Ich kann mich an keines erinnern, bei dem Müll getrennt wurde!!!

Anonym hat gesagt…

echt?? macht ihr das?? und nach welchen Kriterien trennt ihr euch???nach den Farben eurer Mützen?? Oder der der am wenigsten Müll redet muss draußen schlafen??

Ihr seid eine Schande für unsere Universität!!

Anonym hat gesagt…

Jetzt mal ne blöde Frage: Wie lange habt ihr noch vor den HS1 noch zu besetzen???? Bis der Fahrenschon oder Spaenle die studiengebühren abschafft...haha von was träumt ihr nachts?? Mit solchen idealismus wird nix bewirkt...außer dass ne kleine gruppe das image des stinkfaulen studenten wieder richtig aufpoliert!!
Denn von der Öffentlichkeit nimmt niemand den sogenannten "Streik" ernst und die einzigen die darunter zu leiden haben, sind eure Kommilitonen. Besetzt doch das kultusministerium oder so...da würds wenigstens jemand mitkriegen, der was zu sagen hat. Mit der HS1-Besetzung schneidet ihr euch nur ins eigene Fleisch.

Anonym hat gesagt…

zwei Wochen, vierzehn Tage, dreihundertsechsunddreißig Stunden, seeeeeehr viel Zeit also, um für die ach so schweren Bachelorprüfungen zu lernen oder um zu arbeiten, damit das ach so teure Studium finanziert werden kann.... aber nein, lieber den Hörsaal belagern und in eine Müllhalde verwandeln (ja, ich hab es mir schon live angeschaut und mir wurde schon bei dem angestauten Saustall davor schlecht)...
wie lange wollt ihr euch noch lächerlich machen?
als würde das wirklich irgendetwas im Bildungssystem ändern -.-

Anonym hat gesagt…

Ich bin für eine selbstverständlich völlig gewaltfreie Gegeninitiative "Effizienz sieht anders aus - ihr sollt raus". Kann nicht ein erfahrener Jurastudent die Situation prüfen. Es entstehen doch Nachteile, wie z.B. zusätzliche Fahrtkosten etc.

Anonym hat gesagt…

Der Gesellschaft entstehen noch ganz andere Nachteile, wenn am kaputten Bildungssystem nichts gemacht wird. Wie gestern jemand im Hörsaal sagte: Die Rohstoffe werden aufgebraucht, die Umwelt vernichtet, das Geld geht in Milliardenbeträgen verloren.

Jetzt haben wir noch eine Chance, und das ist die Jugend und deren Bildung. Die dürfen wir nicht vernichten, deswegen muss etwas getan werden.

Matze hat gesagt…

Dann drückt man uns eben das Image der "stinkfaulen Studenten" auf die Stirn! Ich fände es aber schlimmer, in 20 Jahren sagen zu müssen: "Wir hatten die Möglichkeit, etwas zu ändern, aber wir haben nichts getan!" Vom Jammern ist noch nie etwas passiert! Und wenn hier sich manche mal wirklich intensiver mit unseren Forderungen auseinandersetzen würden, würden diese auch verstehen, dass es nicht vordergründig um ein Zeitproblem geht, das im Studium besteht, sondern das Resultat des Zeitproblems hinsichtlich Inhalten des Studiums. Es geht nicht immer nur um das reine Auswendiglernen von Formeln o.ä., sondern um das Verstehen von Inhalten. Und genau das ist in der momentanen Studienstruktur nicht möglich. Und mir geht es langsam echt auf die Nerven, dass hier ständig geschrieben wird, wir hätten ja genug Zeit, wenn wir sogar 2 Wochen den Hörsaal besetzen können. Hallo? Wir machen das ganze WÄHREND unseres Studiums und die Hörsaalbesetzung ist für alle BesetzerInnen ein großer Mehraufwand und geschieht sicher nicht aus purem Egoismus! Wir opfern hier unsere Freizeit für andere, die überhaupt keine Freizeit mehr haben und in Zukunft haben werden. Es geht nicht um JETZT, es geht um die ZUKUNFT! Und zwar nicht die nahe Zukunft, sondern um Generationen. Es muss auf Dauer etwas geändert werden. Und: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Anonym hat gesagt…

Und die Besetzung des HS1 soll da ein Ansatz sein????? Bitte erkläre mir mal konkret, was diese Aktion bringen soll. Was habt ihr am Ende echt erreicht. (Außer reine Aufmerksamkeit)

Matze hat gesagt…

Um Missstände zu beheben, muss man sie zunächst aufzeigen, um sie überhaupt angehen zu können. Daher ist Aufmerksamkeit zu erlangen ein erster Schritt, sicher aber nicht ein letzter!

Anonym hat gesagt…

Ihr Sozis habt ja nen komischen Sinn für Zivilcourage, indem ihr eure Mitstudenten daran hindert, die Vorlesungen zu besuchen, die sie gerne hören würden^^ Lächerlich. Also ich weiß ja nicht. Ich zeig Zivilcourage, indem ich in brennende Gebäude renn (Feuerwehr). Bei euch siehts aus wie bei den Assis. Und die meißten müssen halt abends/nachts arbeiten, weil vielleicht vormittags/nachmittags VORLESUNGEN sind??? Und die alternativen Räume sind viel zu klein ihr Talente...und von nem bisschen bloggen braucht ihr euch übrigens nicht Organisationsgenies nennen....

Anonym hat gesagt…

Ich nenn euch aber trotzdem faul Matze...(Assi?^^). Und wenn ihr noch extra n Semester deswegen draufpackt, dann auch noch dumm^^
Daumen hoch für die verplanten Sozis^^
Jungs ihr seid KLASSE!!!

Anonym hat gesagt…

Ne mal im Ernst...


RAUS!! ^^

Anonym hat gesagt…

"wir haben die Möglichkeit, etwas zu ändern"?????? was habt ihr bitteschön? wie wollt ihr etwas ändern????
mal ehrlich: die zuständigen Herrschaften im Staatsministerium oder sonst wo lachen doch drüber, wenn in den Hörsälen Deutschlands Partys gefeiert werden
und bemitleidet euch nicht selbst so wegen euren Studieninhalten... es ist in JEDEM Studium und in JEDER Ausbildung so, dass du ca. 95% vom Gelernten nie mehr in deinem Leben brauchen wirst... freut euch doch lieber, dass ihr ja so tolle Studierte sein dürft, die ja so viel intelligenter als die Mitmenschen sind, die schon seit Jahren arbeiten

Anonym hat gesagt…

muss heutzutage wirklich jeder studieren??? ich meine nicht
im Vergleich zu früher wird einem das Abitur ja auch schon nachgeschmissen, also ist G8 vielleicht auch ganz gut, dass nicht - überspitzt formuliert - jeder Depp heutzutage Abi hat... genauso mit zu wenig Zeit im Studium, zu wenig sinnvolle Inhalte usw... muss heutzutage wirklich jeder Depp studiert haben, um was zu sein in der Welt? eine gewisse Selektion ist sicher nicht verkehrt

Anonym hat gesagt…

...ihr macht euch doch selber lächerlich!!


Matze hat gesagt…

...Faulheit wird uns vorgeworfen...das ist fein! Hier im Hörsaal 1 sitzen >>>AUSSCHIEßLICH<<< Leute, die während der Besetzung ebenfalls noch weiterstudieren UND nebenher noch arbeiten gehen! Ich kann hier definitiv ein geplantes Vorgehen erkennen, da dies allein schon großes Organisationstalent bedarf....
(13:29)


Aber der liebe Florian sagte zuvor...

...Zu all meinen Vorrednern: Ihr habt Prüfungen oh tut mir sorry aber wir auch. Die >>>MEISTEN<<< BesetzerInnen schmeissen gerade für die Besetzung ein Semester ihrer Regelstudienzeit aus dem Fenster, um...
(12: 55)

OHNE WORTE...

Konrad hat gesagt…

Ich denke nicht, dass Florian und Matze ein und dieselbe Person sind und sich auch hier nicht abstimmen in dem was sie schreiben, sondern die Beiträge, wie auch eure, ihre persönlichen Meinungen sind. Daher ist ein Vergleich etwas problematisch.
Und die beiden haben wenigstens den Schneid, sich hier mit Namen zu melden und nicht Anonym.

Anonym hat gesagt…

Bitte geht heim. Seit doch so tolerant und akzeptiert die Meinung der Mehrheit. Vielleicht will nicht jeder ein Revolutionär oder Rebell sein. Manche wollen einfach nur studieren. Mir gefällt es in Augsburg, die Uni ist doch super. Ich weiß nicht wie man so viel kritisieren kann.
Klar die Studiengebühren sind ein Thema. Aber wer keine reichen Eltern hat, der bekommt im Normalfall Ausbildungsförderung... Ich kann von Bafög leben. Natürlich ist es nicht viel. Aber es geht. Und die meisten Studenten sind gesund und können im Normalfall in den Semesterferien etwas arbeiten. Ihr könnt euch gerne für die Gesellschaft einsetzen und wenn ihr was erreicht ist das wirklich sehr schön. Aber soziales Engagement kann man mit Sicherheit besser gestalten. Schließt euch doch zu einem Verein zusammen und trefft euch einmal in der Woche. Plant gezielte Aktionen und besetzt wegen mir auch mal wenige Tage den HS1. Aber eure Aktion ist nicht mehr angebracht. Der HS1 ist tatsächlich verdreckt, und es stehen Bierkästen herum. Wie soll man so was ernst nehmen. Teilweise dreckiges Geschirr und irgendwelche Essensreste. Überall Zigarettenstummel. Bitte!!! Das kann doch nicht wahr sein. Es muss nicht jeder mit schwarzen Anzug kommen und kurze Haare haben oder/und einen Wasch- und Aufräumzwang. Aber würdet Ihr einer beispielsweise politischen Partei glauben schenken, bei der die Parteizentrale ausschaut wie bei mir nach Sylvester. Schöne Grüße

Anonym hat gesagt…

man kann da nur zustimmen!!!!

also BITTE raus aus dem HSI!!!

Anonym hat gesagt…

KINDERUNI am Samstag wegen der Besetztung der HS1 abgesagt!

Für welche Bildungschancen kämpft ihr eigentlich???

Purer Egoismus gepaart mit Narzissmus!

Anonym hat gesagt…

den Hörsaal demonstrativ ein oder zwei Tage besetzen, das wäre sicherlich noch weitgehend in Ordnung gewesen... aber zwei Wochen, Tendenz steigend? es reicht...

Anonym hat gesagt…

wer so was schreibt hat es einfach nicht verstanden :(
zudem wären eure Meinungen extrem wichtig einzubringen in den Diskurs! Die Uni Augsburg finde ich und viele andere die aktiv sind echt klasse... es geht aber um mehr wie nur "uni ist super"... was ist mit denen die hier auch gerne stufigeren würde es aber nicht zugelassen werden oder es sich nicht leisten können oder die Tatsache das nicht jeder von uns einen Masterplatz bekommt? Oder die Probleme mit einem Auslandsemester... die Wirtschaft fordert das Bolognaabkommen fördert es aber nicht...

Ich möchte mal einen Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmervereinigung erleben die nicht streiken würde wenn es heißt:

• Bildet euch auf eigene kosten fort sonst habt keine Zukunft bei uns im Unternehmen!
• Ihr müsst ab jetzt 45 std in der Woche arbeiten für eine schlechtere Entlohnung!

Da wäre die Hölle bei den Gewerkschaften und die Strassen und Medien wären voll!!!

Im übrigen respektieren wir das nicht jeder aktiv ist.... respektiert ihr das wir es sind.

Kommt vorbei und tragt mit eurer kritischen Haltung dazu bei... wir wollen die Gesamthalten der Uni Augsburg wieder spiegeln, nicht nur einen Teil.

Anonym hat gesagt…

Tretet doch einfach der LINKEN bei, mit der ihr eh fast alle sympathisiert und haut endlich aus dem HS I ab.
Seid lieber froh, dass es noch normale Studenten gibt, die sich nicht selbst die Hände schmutzig machen, denn ansonsten wäre der HS I schon lange wieder frei...

Und nach der Besetzung wird der HS I ja sicherlich auch 1-2 Wochen nicht zu benutzen sein, weil er desinfiziert werden muss...

Auch ein Florian hat gesagt…

Es gibt viel zu viele Studenten, die lieber die Hände in den Schoß legen anstatt sich gegen ein kaputtes Bildungssystem zu engagieren und für eine Sache zu kämpfen, die es wert ist. Dabei werden nur die wenigsten werden von dem profitieren, was sie erreichen. Vielmehr werden die folgenden Generationen, darunter sicherlich auch irgendwann die eigenen Kinder, von einem besseren Bildungssystem profitieren können.

Martin hat gesagt…

Hey Florian,

es gibt immer noch welche die nicht verstehen das diejenigen die was sagen die Welt verändern nicht die, die sich nicht Hände schmutzig machen... ohne die französische Revolution würden wir sicher noch nen Kaiser haben und entweder alle auf dem Feld ackern oder am Fließband stehen für die Monarchen.

Das was heute ist, ist das Ergebnis vieler die sich in den letzten jahrhunderten für rechte eingesetzt haben.

Aber das ist okay, das ist halt so und war schon immer so...

Ich hab euch alle lieb und setze mich weiter für euch ein :) und wir es uns nicht dankt (was ihr nicht müsst) werden es eure Kinder das Ergebnis es als selbstverständlich nehmen und ihrerseits sicher wieder die nächsten beschimpfen die wieder etwas weiter vorantreiben möchten.

Anonym hat gesagt…

Räumung in Frankfurt ist total gerechtfertigt und ich weiß nicht warum ihr bei Twitter zu dem Frankfurter Blog schreibt"kein kommantar notwendig"
Lest euch mal dieses Interview durch

http://www.muk.uni-frankfurt.de/news/hp/interview-me/index.html

und schaut euch danach die Bilder an.

http://www.flickr.com/photos/goethe-uni/4155219160/in/photostream/

Da finde ich doch, dass man gegen solche Leute mit aller Härte vorgehen soll und es ist total legitim dann auch den Raum zuräumen!!

Anonym hat gesagt…

Immer weitermachen!

Anonym hat gesagt…

habe gerade die Pressemitteilung bezüglich der Kinderuni gelesden. Finde es prinzipiell schade, dass eine solche Veranstaltung ausfällt, allerdings frage ich mich, wo bei uns Studierenden der Sicherheitsaspekt bleibt, der in dieser Mitteilung so groß geschrieben wird.
Wir sitzen auch in völlig überfüllten Seminarräumen/Hörsälen, da kümmerts doch auch keinen....

Anonym hat gesagt…

Die meisten Besetzer müssen sich halt schon mal auf ihre Hartz IV Karriere vorbereiten. Einfach nur traurig wie sie sich aufführen. Sie sollten besser in die Brezn am Kö gehen und dort Radikalinski spielen. Da hätten sie bestes Publikum und viele Gleichgesinnte ;-)

Anonym hat gesagt…

Vor 70 Jahren hättet ihr alle den Mund nicht aufbekommen!!!!

Also verpisst euch endlich!!!!!!!!!!!

bartlby hat gesagt…

wünsch einen schönen abend....und gute nacht an alle ausharrenden und stimmt....vor 70 jährchen waren wohl die meisten von uns noch nicht in der lage den mund aufzumachen....sie waren ja noch nichtmal in der plannung....

tztztz, mit verwunderung über manche leute, der b.

Anonym hat gesagt…

Ihr seid die totalen Ökosäue!!! Is ja eklig. Jetzt wird der Hs 1 dank studiengebühren renoviert und ihr versifft dank eure schweinereien wieder alles. Schönen Dank ihr Dreckbären!!! -.-

Anonym hat gesagt…

wie schafft man es eigentlich, den Hörsaal so zu verdrecken?????

Anonym hat gesagt…

ganz einfach!
man nehme ein paar halbstarken ökos die keine lust zum studieren haben und... rühren!! ;)

Anonym hat gesagt…

also, hier wird gerade gesaugt und aufgeräumt! Hier sieht's gerade besser aus, als nach mancher Vorlesung...

Anonym hat gesagt…

schön, und? willst jetzt ein Bonbon haben??
nach der nächsten Party schaut es bestimmt wieder so aus!

Ihr seid einfach PEINLICH!!!

Anonym hat gesagt…

Es würde mich interessieren, wer diese überzogenen Ansichten hat. Seid ihr Studenten?
Ich habe bis jetzt von allen nur positives Feedback für die Studierenden- und Schülerproteste gehört. Gut, das ihr endlich aufsteht und gegen diese Mißstände protestiert. Der Rückhalt bei der Bevölkerung ist wohl größer als bei den Studenten, und auch die Uni-Leitung scheint es zu freuen über eure konstruktive Kritik, da ihr ja noch nicht geräumt wurdet.
Des weiteren ist es bezeichnent für manche Kritiker hier, auf was für ein Niveau ihr euch herablaßt, schreibt lieber was konstruktiv Kritisches, statt euch in Hasstiraden zu ergehen.
Wer Probleme damit hat, das ihr FÜR Bildung demonstriert, den könnt ihr auch mit gutem Gewissen ignorieren.
Weiter so!

Anonym hat gesagt…

Wenn gesaugt wird, dann bitte auch manche Besetzer absaugen. Aber gründlich!

Anonym hat gesagt…

Und wieder konnte ich dank euch Vollidioten keine meiner Vorlesungen hören...
Ich lasse jetzt auch von meinem Anwalt prüfen, ob ich von euch Schadensersatz einklagen kann.

Anonym hat gesagt…

Klar sind wir Studenten!! Studenten, die darunter leiden (ich weiß ja nicht mit wem du so gesprochen hast, aber wahrscheinlich mit einem von der Sorte).
Für eine bessere Bildung zu protestieren ist sicherlich nicht verkehrt, aber daraus eine große HSI Party zu veranstallten, und hunderte von Studenten zu stören, ist kein Weg!

Das Niveau hast du auch angesprochen. Es gibt durchaus andere Kommentare die auch sinnvolle Kritik ausüben, aber mit der Zeit haben viele Kritiker gemerkt, dass man mit Affen kein Sach spielen kann!!

Ihr narzisten!

Anonym hat gesagt…

Der Kommilitone meinte wohl Schach, aber wo er recht hat, hat er recht! ;)

Und die Idee vom Schadensersatz finde ich auch nicht schlecht. Es reicht langsam!

Anonym hat gesagt…

Was wollt Ihr denn alle…
Ist es nicht schön, dass sich Maximilian, Johannes und Annette dafür einsetzen damit Kevin, Enrico und Chantal auch ihr Abi/Studium schaffen. Und nebenbei kämpfen sie auch noch heroisch um ein wenig Anerkennung bei ihren Eltern. Die sind wohl meistens Studiendirektor oder Ärztin und da müssen sich die Kleinen schon etwas ins Zeug legen, damit Mami und Papi auch stolz auf sie sind.

Anonym hat gesagt…

was versprecht ihr euch eigentlich von eurer Hörsaal-Blockade? nicht vom Bildungsstreik allgemein, sondern nur davon, dass ihr euch im Hörsaal breit macht????
Mitstudenten reagieren sauer da keine Vorlesungen mehr stattfinden, Mitstudenten ekeln sich vor diesem Schweinestall, Mitmenschen schütteln den Kopf darüber, dass die Studenten anscheinend eh wieder zu viel Zeit haben und die Kinder können nicht in die Kinderuni, da ihr ja eine "Wache" da haben wollt und euch auch mal zu Wort melden wollt...
RAUS!!!!!!!!!! bitte.... es reicht wirklich!!!!

AG Presse hat gesagt…

Lieber Anonymer,

liest doch bitte unsere Pressemitteilung bzgl. der Kinderuni genau. Am besten so oft, bis du sie verstanden hast.

Ich persönlich musste gerade ein paar Mal die Füße heben, als ich getippt habe - für den Staubsauger. Wir sind hier auch gerade am Aufräumen. Der Hörsaal sieht besser aus als nach manchen Vorlesungen, die nur 90 Minuten dauern!

Anonym hat gesagt…

ich habe die Pressemitteilung durchaus gelesen
ob die Entscheidung der Uni, die Kinderuni abzusagen, richtig ist oder nicht, darüber lässt sich streiten, aber würdet ihr euch mit eurer Blockade nicht so aufführen, wäre es gar nie in Frage gestellt worden, ob die Kinderuni ausfällt oder nicht
jetzt seid ihr nun mal der Sündenbock und müsst leider, leider in den sauren Apfel beißen... wahrscheinlich fällt der nächste Kinderuni-Termin im Januar auch noch flach, weil ihr dann immer noch dort herumlungert...

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe nicht!!
Also liebe Genossen, räumt bitte richtig auf und geht!!

Anonym hat gesagt…

Ich glaube nicht das die im Januar noch da sind. Die Stimmung kippt, und bald wird die Polizei den Raum räumen...

Anonym hat gesagt…

juhu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

hoffentlich wird es angesagt, um zusehen zu können!!!

Florian (AG Presse) hat gesagt…

Gerüchte über unsere Räumung sind wie immer stark übertrieben :)

Anonym hat gesagt…

Um Himmels Willen!

Leute, Vorsicht ist geboten, demnächst wird eine Armada von schlipstragneden Schnöseln samt ihrer Anwälte den HS1 stürmen und jeden in Grund und Boden verklagen, der jemals ne Bierflasche nicht ordnungsgemäß zum Pfandautomat gebracht hat.
Hunderte von elitären Grünschnäbeln, vor Kühnheit zitternd, werden unter Aufbietung aller verfügbaren Fäkal-Beschimpfungen, die rechte Ordnung wieder herstellen. Ganze BWLer-Desinfektionstrupps werden anrücken!

Anonym hat gesagt…

Ich will auch zusehen.

Anonym hat gesagt…

Ich bin gern BWL-Student. Und ich habe sogar schon Jura-Student.

Florian (AG Presse) hat gesagt…

Häh?

Anonym hat gesagt…

Oh ein kleiner Grammatik-Fehler. Aber das fällt euch bestimmt gar nicht auf...... nach so viel Bier

Anonym hat gesagt…

ich hätte auch nicht gedacht, dass die es checken ;)

will auch zusehen!!

Anonym hat gesagt…

Hey Alter! Ich hab Jurastudent, woisch!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
wollte mal was zum Thema Sauberkeit sagen weil die sich hier alle so aufmucken.
Also erstens siehts im HS1 doch gut aus! Ich mein, sich über Matratzen am Boden zu beklagen ist doch albern, die Leute können ja schlecht an der Decke schlafen. Das ganze Thema ist doch eh nur vorgeschoben um rumzustänkern!
Und zweitens: wer schon mal auf so ner BWLer-Burschenschafts-Fascho-Feier war, der weis was räumliche und menschliche Verwahrlosung bedeutet! Das kann keine Besetzung der Welt toppen!

AG Presse hat gesagt…

Aufgrund der hohen Dichte an Beleidigungen, und unkonstruktiven Beiträgen sind ab sofort die Kommentare für diesen Beitrag deaktiviert. Weiterhin hat unsere Analyse ergeben, dass die meisten der vermeintlich "verschiedenen" Beiträge vermeintlich verschiedener Autoren in Wahrheit von einer kleine Gruppe an immer gleichen Benutzern kommen.

Wir haben nach wie vor ein offenes Ohr für konstruktive Diskussion. Dazu laden wir herzlich in eine unserer Plenumsversammlungen (siehe Termine) ein oder zum Schreiben einer E-Mail an uniaugsburgbrennt@googlemail.com ein.

Die AG Presse im besetzten Hörsaal 1